Kreisstadt Altenkirchen

Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 29 „Vor dem Gräulseifen“ der Kreisstadt Altenkirchen
Öffentliche Auslegung der Bebauungsplanunterlagen gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Stadtrat der Kreisstadt Altenkirchen hat die Aufstellung des o. g. Bebauungsplanes beschlossen. Das Plangebiet umfasst die auf dem unten abgebildeten Plan gekennzeichneten Bereiche.

Die Planunterlagen liegen in der Zeit von

Montag, den 10.07.2017 bis einschließlich Donnerstag, den 10.08.2017

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen, Zimmer 214, Rathausstraße 13, 57610 Altenkirchen während der allgemeinen Dienststunden

vormittags: montags - freitags          8.00 Uhr - 12.00 Uhr
nachmittags: montags - mittwochs 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
donnerstags                                      14.00 Uhr - 18.00 Uhr

öffentlich aus.

Soweit in diesem Bebauungsplan auf technische Regelwerke, wie VDI-Richtlinien, DIN-Vorschriften sowie Richtlinien anderer Art, Bezug genommen wird, so liegen diese ebenfalls während des v. g. Zeitraums zu jedermanns Einsicht aus.

Folgende umweltbezogenen Informationen sind verfügbar und sind im Rahmen der öffentlichen Auslegung ebenfalls einsehbar:

Stellungnahmen zur Oberflächenentwässerung, Außengebietsentwässerung, Grundwasserschutz, Schmutzwasser und Bodenschutz
- Schreiben der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz, Kirchstraße 45, 56410 Montabaur vom 30.12.2016
- Schreiben der Kreisverwaltung Altenkirchen, Steuerungsebene Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen vom 21.12.2016
- Schreiben der Verbandsgemeindewerke, Rathausstraße 13, 57610 Altenkirchen vom 15.12.2016

Stellungnahmen zu Auswirkungen auf den Naturhaushalt, Artenschutz, Einbindung in den Landschaftsraum
- Schreiben der Kreisverwaltung Altenkirchen, Steuerungsebene Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen vom 21.12.2016

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist bei der Verbandsgemeindever¬waltung, 57609 Altenkirchen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden können. Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unbe¬rücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwen¬dungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Altenkirchen, 22.06.2017
Kreisstadt Altenkirchen

gez.

Heijo Höfer
Stadtbürgermeister

 

Bekanntmachung Offenlage als PDF

Bebauungsplan Entwurf als PDF

Begründung Entwurf als PDF

Satzung Entwurf als PDF

Textfestsetzungen als PDF

Umweltbezogene Informationen als PDF

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bekanntmachung

Änderung Nr. 1 des Bebauungsplanes Nr. 23 "Schloßplatz" der Kreisstadt Altenkirchen
Öffentliche Auslegung der Bebauungsplanunterlagen gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Der Stadtrat der Kreisstadt Altenkirchen hat die Änderung Nr. 1 des o. g. Bebauungsplanes beschlossen. Das Plangebiet umfasst die auf dem unten abgebildeten Plan gekennzeichneten Bereiche.

Die Planunterlagen liegen in der Zeit von:

Montag, den 10.07.2017 bis einschließlich Donnerstag, den 10.08.2017

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen, Zimmer 214, Rathausstraße 13, 57610 Altenkirchen während der allgemeinen Dienststunden

vormittags: montags - freitags 8.00 Uhr - 12.00 Uhr
nachmittags: montags - mittwochs 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
donnerstags 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

öffentlich aus.

Soweit in diesem Bebauungsplan auf technische Regelwerke, wie VDI-Richtlinien, DIN-Vorschriften sowie Richtlinien anderer Art, Bezug genommen wird, so liegen diese ebenfalls während des v. g. Zeitraums zu jedermanns Einsicht aus.

Folgende umweltbezogenen Informationen sind verfügbar und sind im Rahmen der öffentlichen Auslegung ebenfalls einsehbar:

Stellungnahmen zur Oberflächenentwässerung, Außengebietsentwässerung, Grundwasserschutz, Schmutzwasser und Bodenschutz

  • Schreiben der Kreisverwaltung Altenkirchen, Steuerungsebene Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen vom 21.12.2016
  • Schreiben der Verbandsgemeindewerke, Rathausstraße 13, 57610 Altenkirchen vom 15.12.2016

Stellungnahmen zu Auswirkungen auf den Naturhaushalt, Artenschutz, Einbindung in den Landschaftsraum

  • Schreiben der Kreisverwaltung Altenkirchen, Steuerungsebene Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung, Parkstraße 1, 57610 Altenkirchen vom 21.12.2016

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist bei der Verbandsgemeindever¬waltung, 57609 Altenkirchen schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden können. Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unbe¬rücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwen¬dungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Altenkirchen, 22.06.2017
Kreisstadt Altenkirchen

Ansprechpartner

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
E-Mail: rathaus@vg-altenkirchen.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122 (Zentrale)
02681 85-385 (Redaktion Mitteilungsblatt)

E-Mail: rathaus@vg-altenkirchen.de

Postanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen
57609 Altenkirchen

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
  8 - 12 Uhr
14 - 16 Uhr

Donnerstag
  8 - 12 Uhr
14 - 18 Uhr

Das Bürgerbüro hat durchgehend geöffnet.

Freitag
8 - 12 Uhr

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01
SWIF-BIC: GENODE51WW1

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15
SWIFT-BIC: MALADE51AKI

Sparda-Bank Südwest eG
IBAN:DE30 5509 0500 0000 9689 78
SWIFT-BIC: GENODEF1S01