Kreisstadt Altenkirchen

Die Kreisstadt Altenkirchen (rund 6.500 Einwohner) wurde erstmals 1131 urkundlich erwähnt und erhielt 1314 die Stadtrechte. Bei der Bedeutung, die der Stadt im Schnittpunkt alter Fernverkehrsstraßen schon früh als Mittelpunkt eines weiten Einzugsgebietes zukam, kann davon ausgegangen werden, dass Altenkirchen auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurückblicken kann. Im äußeren Erscheinungsbild der Stadt fehlen allerdings die sichtbaren Zeugen ihrer geschichtlichen Vergangenheit. Durch Großbrände in den Jahren 1728 und 1893 sowie durch Kriegseinwirkungen wurde der Stadtkern vollständig zerstört.

Nähere Einzelheiten zur Geschichte der Stadt Altenkirchen erfahren Sie hier.

Altenkirchen, das „nördliche Tor zum Westerwald" genannt (ca. 215-250 m über NN), liegt in einer waldreichen Mittelgebirgslandschaft im vorderen Westerwald, verkehrsnah zu den Ballungsgebieten an Rhein, Ruhr und Main.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Altenkirchen www.altenkirchen.de

Kreisstadt Altenkirchen - Stadt im Grünen

Das Haus in dem sich heute die priviligierte Apotheke befindet, ist eines der wenigen Häuser in Altenkirchen, das die großen Stadtbrände überstand.

Als Fremdenverkehrsgemeinde und voll ausgestattetes Mittelzentrum mit modernen Sportanlagen (Sportzentrum mit Stadion, Sporthallen und Hallenbad, Tennisplätze, Tennishalle, Reithalle, Kegelbahnen und Freizeitanlagen), Stadtpark ("Parc de Tarbes"), Tagungszentrum sowie Schulzentrum mit Gymnasium, Realschule und Hauptschule einschließlich angegliederten Orientierungsstufen hat die Kreisstadt Altenkirchen - die "Stadt im Grünen" - viel zu bieten. Die Kreisstadt ist außerdem Sitz verschiedener Behörden wie Amtsgericht, Arbeitsamt, Finanzamt und Kreisverwaltung. Das DRK Klinikum Westerwald ist Träger des Lukas-Krankenhauses in Altenkirchen. Fußgängerzone, leistungsfähige Einzelhandelsgeschäfte und moderne Gastronomie sowie Dienstleistungsbetriebe machen Altenkirchen zu einem beliebten Einkaufsziel und laden zum Aufenthalt und einem erlebnisreichen Urlaub ein.

Je nach Jahreszeit haben Sie zudem die Möglichkeit verschiedene Veranstaltungen in und um Altenkirchen zu besuchen. So hat sich in den vergangenen Jahren die Toskanische Nacht etabliert, die am letzten Freitag vor den Rheinland-Pfälzischen Sommerferien statt findet und die Innenstadt von Altenkirchen in südländisches Flair eintauchen lässt. Einen Überblick über alle in der Stadt und Verbandsgemeinde Altenkirchen stattfindenden Veranstaltungen finden Sie in unserem Online-Veranstaltungskalender auf dieser Homepage oder monatlich in unserem Mitteilungsblatt.

Märkte

Altenkirchener Wochenmarkt

Mit Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1314 bekam die Stadt Altenkirchen das Marktrecht zugesprochen. Der älteste heute noch statt findende Markt ist der Simon-Juda-Markt, der jährlich am letzten Freitag im Oktober abgehalten wird. Ca. 120 Markthändler aus nah und fern bieten an diesem Tag ihr breites Warensortiment an. Man wird nicht nur auf dem Simon-Juda-Markt aufs Beste bedient, die zahlreichen Fachgeschäfte der Kreisstadt halten für die Besucher der Stadt und für Kunden so manch schönes oder nützliches Schnäppchen bereit. Veranstaltungsort für das bunte Markttreiben ist die gesamte Fußgängerzone mit dem Marktplatz und Schlossplatz in Altenkirchen.
Zudem wird in Altenkirchen ein Wochenmarkt abgehalten. Immer donnerstags von 8 - 13 Uhr bieten die verschiedensten Händler in der Altenkirchener Fußgängerzone ihre Waren feil. So finden Sie hier über die Frischeprodukte wie Fisch, Käse, Obst, Gemüse, Brot, Eier, Fleisch und Kartoffeln auch Honigprodukte direkt vom Erzeuger, eingelegte Spezialitäten, Blumen oder Textilien.
Weitere Informationen zu den Märkten sowie ein Bewerbungsformular für einen Marktstandplatz finden Sie auf der Homepage der Stadt Altenkirchen www.altenkirchen.de

Kultur

Das kulturelle Leben in der Verbandsgemeinde Altenkirchen hat in den letzten Jahren kontinuierlich an Bedeutung gewonnen. Die Kulturlandschaft in unserer Region wird vor allem durch das  "Kultur-/Jugendkulturbüros Haus Felsenkeller e.V.", die Stadthalle in Altenkirchen, die Kreismusikschule, den Landschaftsgarten "im Tal" in Hasselbach, das Programm-Kino "Wied-Scala" in Neitersen sowie die "Museumsscheune" in Helmenzen und Veranstaltungen verschiedener örtlicher Vereine geprägt. Sagen Ihnen die Namen Manfred Man’s Earth Band, Konstantin Wecker, Klaus Hoffmann, Peter Kraus, Karat, Lilo Wanders oder Götz Alsmann etwas? Sie alle traten in den letzten Jahren entweder im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz oder im Spiegelzelt in Altenkirchen auf, waren Gast in der Stadthalle Altenkirchen oder belebten die Kleinkunstbühne des "Kultur-/Jugendkulturbüros Haus Felsenkeller e.V." Dabei ist unser kulturelles Angebot bis in den Köln/Bonner Raum, in die Region Koblenz/Neuwied oder ins Siegerland hinein bekannt und beliebt.

Stadtrat

Wahlzeit 2014-2019

  • Heijo Höfer SPD (Stadtbürgermeister)
  • Paul-Josef Schmitt CDU (Erster Beigeordneter)
  • Rüdiger Trepper SPD (Beigeordneter)

CDU

  • Dr. Kristianna Becker
  • Thomas Düber
  • Götz Gansauer 
  • Doris John
  • Annelie Korte
  • Ralf Lindenpütz
  • Ekkehard Schneider (Fraktionsvorsitzender)
  • Bruno Wahl 

SPD

  • Matthias Gibhardt
  • Daniela Hillmer-Spahr (Fraktionsvorsitzende)
  • Werner Kuss
  • Detlef Vollborth
  • Hans-Joachim Schörfke
  • Gabriele Sauer
  • Ursula Wilhelmi

FDP

  • Dr. Akbar Ayas 

FWG

  • Andrea Ackermann
  • Volker John
  • Jürgen Kugelmeier
  • Walter Gustav Wentzien (Fraktionsvorsitzender)

Bündnis 90/ Die Grünen

  • Peter Müller (Fraktionsvorsitzender)
  • Ingrid Räder

Öffentliche Einrichtungen in Altenkirchen

Stadthalle Altenkirchen

Die zum kulturellen Mittelpunkt der Kreisstadt Altenkirchen (Westerwald) gehörende Stadthalle wurde 1984 eröffnet. Sie ist ein Forum für kulturelle, informative und familiäre Veranstaltungen. Der repräsentative Rahmen für alle Kultur- und Gewerbeveranstaltungen sowie Familien- und Vereinsfeste. Die Stadthalle Altenkirchen ist großzügig und zweckmäßig angelegt. Im Eingangsfoyer befindet sich für die Besucher eine geräumige Garderobenanlage (gebührenpflichtig). Den auf der ersten Etage befindlichen Saal erreicht man über die breite Foyertreppe oder den Personenaufzug. Die Saalebene ist variabel aufteilbar und hat eine max. Aufnahmekapazität von bis zu 551 Personen bei Reihenbestuhlung und von bis zu 426 Personen bei Tischbestuhlung. Der kleine Saalbereich kann auf Wunsch geschlossen werden. Die Bühne sowie die Bühnenbeleuchtung ist für alle Veranstaltungen mit den notwendigen technischen Vorraussetzungen versehen. Kulissen oder andere Dekorationen können über den Bühnenaufzug leicht transportiert werden. Aufenthalts- und Garderobenräume für Künstler sind im Backstagebereich ausreichend vorhanden. Im Saalfoyer befindet sich ein Empfangs- bzw. Pausenbereich mit einladender Thekenanlage sowie mehrere Sitzgruppen zum gemütlichen Verweilen. Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Ein Cateringbetrieb bewirtschaftet die Stadthalle bei allen Veranstaltungen. Den Besuchern der Stadthalle stehen Parkmöglichkeiten im gegenüberliegenden Parkhaus und der unmittelbaren Umgebung zur Verfügung. Im direkten Umfeld befindet sich die Fußgängerzone mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten.

Weitere Informationen zur Stadthalle erhalten Sie unter: www.altenkirchen.de

Stadtbürgermeister der Kreisstadt Altenkirchen

Heijo Höfer
Feldstraße 3
57610 Altenkirchen
Telefon: 02681 8790421
E-Mail: stadtbuergermeister@altenkirchen.de


Vertreter
Erster Beigeordneter
Paul-Josef Schmitt
Tannenweg 48
57610 Altenkirchen

Homepage: www.altenkirchen.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122 (Zentrale)
02681 85-385 (Redaktion Mitteilungsblatt)

E-Mail: rathaus@vg-altenkirchen.de

Postanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen
57609 Altenkirchen

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
  8 - 12 Uhr
14 - 16 Uhr

Donnerstag
  8 - 12 Uhr
14 - 18 Uhr

Das Bürgerbüro hat durchgehend geöffnet
(nur Melde - und Passangelegenheiten)

Freitag
8 - 12 Uhr

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01
SWIF-BIC: GENODE51WW1

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15
SWIFT-BIC: MALADE51AKI

Sparda-Bank Südwest eG
IBAN:DE30 5509 0500 0000 9689 78
SWIFT-BIC: GENODEF1S01