Idelberg

Die Gemarkung Idelberg ist 113 ha groß, die Hälfte davon ist Wald. Die Ortsgemeinde hat rund 60 Einwohner. Spuren einer keltischen Fliehburg auf dem Kamm der Burghardt bei Alhausen/Altburg sind Belege für eine Besiedlung des Nistertals vor 2000 Jahren. Die Entstehung von Idelberg auf der Hochterasse über dem Nistertal liegt im Dunkel der Geschichte. Man geht nicht fehl in der Annahme, dass der Ort über 1000 Jahre alt ist. Er hat von jeher zum Amt (Kirchspiel) Altenkirchen gehört. Im Laufe der Jahre hatten Stadt und Amt Altenkirchen viele Herren: Zuerst die Grafen von Sayn (etwa ab dem 12. Jh.) Bei der Teilung der Grafschaft Sayn 1652 kam Altenkirchen durch Erbgang an die Herzöge von Sachsen-Eisenach und 1741 in den Besitz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach. Diese verkauften die Grafschaft 1792 an den König von Preußen. Seit 1803 gehört Altenkirchen zum Herzogtum Nassau, bis es 1816 endgültig zur Preußischen Rheinprovinz kam und 1947 zu Rheinland-Pfalz.
1461 ist ein Henne (Heinrich) von Idelberg als Richter und Bürgermeister in Altenkirchen bezeugt. Er gilt als Stammvater des weitverzweigten Geschlechts der Idelberger. Um 1600 zählte man in Idelberg 5 Häuser, 1787 waren es 9. Auf diese 9 Häuser gehen die Anteile der Waldinteressentenshaft zurück, die Anfang des 18. Jh. entstanden. 1853 hatte Idelberg 10 Häuser und 48 Einwohner
Im Gebiet der Gemeinde wurde früher an mehreren Stellen Blei und Kupfererz gegraben. Später vor allem nach Spatenstein. Die bekannteste Grube war die „Petersbach", die bereits 1674 urkundlich erwähnt wird. 1864 begann man auf Höhe bei Eichelhardt mit dem Abteufen eines neuen Schachtes, dem 1896 ein weiterer folgt. Die Gesamtteufe betrug 1020m. Damit war die Petersbach die tiefste Grube im Siegerland.

Aktuelles aus dem Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde

Aktuelle Nachrichten aus Idelberg

Ortsgemeinderat (Wahlzeit 2014-2019)

  • Karl-Heinz Henn (Ortsbürgermeister)
  • Kurt Schlaug (Erster Beigeordneter)
  • Heinz Tellers (Beigeordneter)
  • Dirk Henn
  • Waltraud Jakobs
  • Volker Schlaug
  • Jürgen Schneider

Öffentliche Einrichtungen in Idelberg

Dorfgemeinschaftshaus Idelberg, Wiesenstraße 2

Suchen Sie geeignete Räumlichkeiten für eine Feier mit der Familie, mit Freunden oder im Verein? Dann können Sie das Dorfgemeinschaftshaus buchen. Bitte wenden Sie sich an Karl Heinz Henn Telefon 02688 395

Ortsbürgermeister

Karl-Heinz Henn
Mittelstraße 1
57612 Idelberg

Telefon: 02688 395
E-Mail: euronics.henn@t-online.de

Vertreter
Erster Beigeordneter
Kurt Schlaug
Wiesenstraße 7
57612 Idelberg

Telefon: 02688 779

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122 (Zentrale)
02681 85-385 (Redaktion Mitteilungsblatt)

E-Mail: rathaus@vg-altenkirchen.de

Postanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen
57609 Altenkirchen

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
  8 - 12 Uhr
14 - 16 Uhr

Donnerstag
  8 - 12 Uhr
14 - 18 Uhr

Das Bürgerbüro hat durchgehend geöffnet.

Freitag
8 - 12 Uhr

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01
SWIF-BIC: GENODE51WW1

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15
SWIFT-BIC: MALADE51AKI

Sparda-Bank Südwest eG
IBAN:DE30 5509 0500 0000 9689 78
SWIFT-BIC: GENODEF1S01