Tourist-Information

Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen
Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
E-Mail: tourist-info(at)vg-altenkirchen.de

Ansprechpartnerin:
Cornelia Obenauer
Telefon: 02681 85-249
Fax: 02681 85-449
E-Mail: cornelia.obenauer(at)vg-altenkirchen.de


Ansprechpartnerin:
Alexandra Spiegel
Telefon:
02681 85-253
Fax: 02681 85-453
E-Mail: tourist-info(at)vg-altenkirchen.de
 

Postanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen
57609 Altenkirchen

 

 

Themenwanderwege in der Verbandsgemeinde Altenkirchen

Themenwanderwege machen Ihre Wanderung zu einem erlebnisreichen Ausflug, denn neben landschaftlichen Schönheiten erhalten Sie auch Informationen und willkommene Abwechslung am Wegesrand.

In der Übersichtkarte Wanderwege finden Sie die violett markierten Themenwanderwege, welche nachfolgend beschrieben sind.

Der Holzweg

Hier handelt es sich um einen ca. 5 km langen Wanderweg, zwischen Altenkirchen, Oberwambach und Amteroth. Er führt durch Waldgebiete des Staatsforstes Altenkirchen und entlang des Almersbachtales. Informationstafeln über Jahresringe im Holz, Ameisenbauten und Baumarten am Wegesrand bieten Kindern und Erwachsenen die Gelegenheit mehr über die Natur zu erfahren.
Sie gelangen am sagenumwobenen „Rauhen Stein“ und kunstvollen Holzsägeskulpturen vorbei, lernen kuriose Baumarten wie die „Beiche“ oder die „Kichte“ kennen und werden feststellen, was es bedeutet „auf dem Holzweg zu sein“. Weitere Infos und Bilder
GPX-Download

Der Sonnenweg

Im Bereich von Isert, Racksen und Eichelhardt befindet sich der Sonnenweg. Hier erwartet Sie ein abwechslungsreicher, ca. 6 km langer Rundweg mit wunderschönen Aussichtspunkten, einem kleinen Bachtal und bei gutem Wetter überwiegend sonnigen Wegestrecken. Entlang des Weges finden Sie Sonnenuhren der verschiedensten Bauarten und Informationen zum Ablesen der aktuellen Sonnenzeit. Am Bürgerhaus von Isert, Racksen und Nassen geben Informationstafeln zusätzliche Auskunft über die Funktionsweise von Sonnenuhren. Die Gastronomen im Umkreis werden für Sie oder Ihre Kinder Bastelanleitungen für Sonnenuhren bereithalten, falls es Sie nach der „Sonnenwanderung“ reizt, selbst eine Sonnenuhr zu bauen. Weitere Infos und Bilder 
GPX-Download

Der Färberweg

Dieser Wanderweg ist ca. 12 km lang, verfügt aber über einen Abkürzungsweg, sodass die Wanderung auch in zwei kleinere Rundwege geteilt werden kann. Im westlichen Bereich durchqueren Sie den Ort Almersbach, wandern im Wiedtal entlang und gelangen nach Fluterschen. Der östliche Bereich führt von Fluterschen nach Oberwambach, durch Waldgebiete hinab zum Almersbach und am Löns-Denkmal vorbei wieder zurück nach Fluterschen.
Informationstafeln am Wegesrand erläutern die hier vorkommenden Färberpflanzen und geben Auskunft über die Art der Verwendung. Am Brauershof in Fluterschen erfahren Sie, wie Schafswolle gewonnen und mit natürlichen Farbstoffen gefärbt werden kann.  Weitere Infos und Karten

GPX-Download Färberweg östl. Bereich

GPX-Download Färberweg westl. Bereich

Der Entdeckerweg

Der Entdeckerweg ist ein Rundweg speziell für Kinder. Er ist nur 2,5 km lang und beginnt in der Ortschaft Birnbach. (Birnbach liegt an der B 8 zwischen Altenkirchen und Weyerbusch)
Der Weg bietet viele Stationspunkte, bei denen alle Sinne gefordert und gefördert werden. Taststraße, Dendrophon, bunte Lichtblicke, Baumtelefon und viele andere Attraktionen sind hier zu entdecken. Also eine interessante Abwechslung für große und kleine Wanderer. Weitere Infos und Bilder
GPX-Download

Panoramaweg Raiffeisenland

Der Panoramaweg verläuft im Bereich der Ortsgemeinde Fluterschen und ist ca. 7,5 km lang. Der Weg wurde 2008/2009 erstellt und markiert. Sie können sich hier auf viele schöne Aussichtspunkte freuen und bei gutem Wetter nicht nur den nahegelegenen Raiffeisenturm, sondern auch den Förderturm in Willroth sehen.
Weitere Infos und Bilder 
GPX-Download

Der Marienwanderweg

Die reizvolle Streckenwanderung verbindet die Zisterzienserabtei Marienstatt im Nistertal mit dem ehemaligen Franziskaner-Kloster Marienthal. Zwischen beiden Klöstern pilgerten über Jahrhunderte die Wallfahrer zu den Orten der Marienverehrung. Der Wanderer kann diese wunderschöne Tageswanderung von ca. 20 km sowohl beim Kloster Marienstatt als auch bei dem ehemaligen Kloster Marienthal beginnen lassen. In der Wegbeschreibung wurde das Kloster Marienthal als Ausgangspunkt gewählt. Weitere Infos und Bilder

Wanderwege in der Umgebung

Diese und viele weitere Themenwanderwege in der Region Westerwald finden Sie auch im Wanderportal www.wanderwegweiser.de